Vertiefer Startup

Um was geht es bei Vertiefer Startup?

Studierende des Studiengangs Technologie Entrepreneurship Master (TEEM) entwickeln systematisch ein technologiegetriebenes Startup. Von der Ideenfindung aus entwickeln sie ein Produkt welches sie strukturiert unter die Lupe nehmen: Angefangen vom Geschäfts- und preismodell betrachten sie den Customer Lifetime Value (LTV), berechnen die Kosten der Kundenaquisition (COCA), lernen Annahmen zum Produkt aufzustellen und zu testen und erarbeiten das Minimal Viable Business Product (MVBP). Darüber hinaus erwerben sie in Fokusworkshops die Kompetenz, das richtige Team für ein solches Unternehmen, sowohl in Bezug auf die technischen Fähigkeiten als auch den persönlichen Charakteren zu finden.

Warum ist Vertiefer Startup so wichtig?

Ein erfolgreiches Startup hängt maßgeblich ab von einem guten Team, der Fähigkeit ein Produkt und den Markt vom Kunden her verstehen und das Unternehmen mit den richtigen Werkzeugen zielgerichtet dorthin entwickeln zu können. Zudem sollte all dies schlank, effizient und schnell ausgeführt werden können und auch robust anderen Herausforderungen Stand halten. Ein systematisches strukturiertes Vorgehen liefert hier den geeignetsten Rahmen.

Was wir machen

Auf dem Prinzip des Hybriden Lernens vermitteln wir die Methode Disciplined Entrepreneurship von Bill Aulet. Von der Problemstellung her kommend generieren die Studierenden Ideen für neue Start-ups/Geschäftsideen. An dieser konkreten Start-up-Idee werden alle weiteren Schritte durchgeführt. In passenden Fällen kann diese Start-up-Idee auch die eigenen Geschäftsideen der Studierenden oder das Ergebnis einer vorherigen Veranstaltung sein. Die durch die Veranstaltung strukturiert aufgearbeitete Geschäftsidee wird am Ende der Veranstaltung einer Jury vorgestellt und bewertet. Hiernach besteht die Möglichkeit, die Idee bei Kapitalgebern vorzustellen bzw. für Förderprogramme wie EXIST einzureichen. Die Erarbeitungen dienen hierbei unmittelbar als Grundlage. Neben dem strukturieren Vorgehen in Bezug auf die Geschäftsidee selbst erwerben die Teilnehmer die Kompetenz, sich selbst und das richtige Team für ein solches Unternehmen zu finden und einzuschätzen, sowohl in Bezug auf die technischen Fähigkeiten als auch den persönlichen Charakteren.

Wer kann mitmachen?

Fakultät Wirtschaftswissenschaften
-Masterstudierende: Technologie-Entrepreneurship

Partner

BMWi und KfW mit der www.gruenderplattform.de

Bisherige Projekte/Startups

– FIAMI

– Discovere

– Refarm

– SahaySolar / EcoPhi

– Heldenruf

– HAWA / Handwerk 4.0

– Tarilka Foodbank

– Leaster

– Liqro

Dozenten

Dr. Jan Schröder (Founder and Overall Lead)

Prof. Dr. Carsten H. Hahn (Founder and Academic Lead)

Ehemalige Dozenten

Mike Rausch (Ehemaliger Geschäftsführer des Axel Accelerators)

Dr. Anja Höft (Innovation Coach at STIHL)

Thomas Weis (Founder and Innovation Coach)