Daniel Hendriks Wissenschaftliche HilfskraftRaum F310, Gebäude FE-Mail: daniel.hendriks[at]hs-karlsruhe.de Fachgebiete Business Experiments im B2B Kontext, Lean Startup „Erfahrung nennt man die Summe aller Irrtümer.“ Thomas EdisonFür Entrepreneurship interessiere ich mich seit ich denken kann – vom Verkauf von gebrauchten Büchern auf eBay als kleiner Junge über das Gründen einer Juniorfirma in der Oberstufe bis hin zum" /> Daniel Hendriks Wissenschaftliche HilfskraftRaum F310, Gebäude FE-Mail: daniel.hendriks[at]hs-karlsruhe.de Fachgebiete Business Experiments im B2B Kontext, Lean Startup „Erfahrung nennt man die Summe aller Irrtümer.“ Thomas EdisonFür Entrepreneurship interessiere ich mich seit ich denken kann – vom Verkauf von gebrauchten Büchern auf eBay als kleiner Junge über das Gründen einer Juniorfirma in der Oberstufe bis hin zum" />

Daniel Hendriks

Wissenschaftliche Hilfskraft

Raum F310, Gebäude F

E-Mail: daniel.hendriks[at]hs-karlsruhe.de

Fachgebiete

Business Experiments im B2B Kontext, Lean Startup

„Erfahrung nennt man die Summe aller Irrtümer.“ Thomas Edison

Für Entrepreneurship interessiere ich mich seit ich denken kann – vom Verkauf von gebrauchten Büchern auf eBay als kleiner Junge über das Gründen einer Juniorfirma in der Oberstufe bis hin zum Startup Semester des X-Labs bin ich stets fasziniert gewesen von dem Gedanken unternehmerisch zu handeln.
In meiner Bachelorarbeit, betreut durch das X-Lab der Hochschule Karlsruhe, untersuchte ich am Fall des Startups heliopas.ai aus Karlsruhe, wie B2B-Startups Business Experimente nutzen können, um ihr Geschäftsmodell schnell und günstig zu validieren. Dies war die Gelegenheit für mich intensiv in einem AI-Startup mitzuwirken und mich mit modernen Startup-Methoden wie Lean Startup auseinanderzusetzen.
Durch mein Studium des Wirtschaftsingenieurswesen an der Hochschule Karlsruhe erlangte ich ein sehr gutes und gleichzeitig breites Verständnis für technische sowie betriebswirtschaftliche Aspekte. Während mehreren Praktika bei Unternehmen wie der Daimler AG und der Klingelnberg GmbH sowie einem Auslandssemester an der Hanyang Universität in Südkorea habe ich viele Erfahrungen gemacht, von denen ich auch heute noch profitiere.
Mithilfe dieser Erfahrungen unterstütze ich das X-Lab im Bereich Business Experiments und Plattformgeschäftsmodelle sowohl in der Praxis als auch in der Forschung und Lehre.
Neben der Arbeit im X-Lab und meinem Studium verbringe ich viel Zeit mit der Familie, Freunden und meinem Hund. Ich reise gerne und bin für jedes Abenteuer zu haben. Außerdem fahre ich gerne Fahrrad und mache gerne Fitnesstraining.